Ein bisschen Frühling zieht ein… Tischdeko

Ich konnte im Blumenladen einfach nicht an den Hyazinthen vorbei gehen. Wobei sie geruchstechnisch gar nicht meins sind! Die Zwiebel finde ich am schönsten und erinnert einfach an den Frühling.  So schmücken sie den Esstisch und ich zeig Euch wieder eine Anleitung. Unzählige Mädels schreiben mir: „Ela was kann ich auf den Tisch stellen?“  

 

 

Und los geht es:

  • Zaunbrett (verwettert also gebraucht)
  • Zapfen
  • Teelichtgläser für Kerzen und Hyazinthen (hier 7)
  • Servietten (hier 6)
  • beliebige Tischsets
  • Hyazinthen
  • Fichtenzweige

 

Als erstes lege ich immer mein geliebtes Holzbrett auf den Tisch. Das haben wir mal von einem alten Zaun entfernt. Hier kommt nix um. Die Hyazinthen in die Gläser stellen und auf dem Brett verteilen. Dann die Teelichter und Zapfen auch platzieren. 

 

 

Die Tischsets verteilen. Wenn ihr keine habt, dann nehmt Stoffreste, Servietten oder große Unterteller.

(Hier ein Beispiel für Stoffrest oder Serviette als Platzset)

Jetzt geht es an die Serviette. Auch hier ist dieses mal Sparflamme angesagt. Serviettenringe waren mir dieses Mal zu Edel für die Tischdeko. Also tut es auch ein einfacher Knoten. Finde ich super rustikal. 

Knotentip:

 

Serviette halbieren und zu einem Dreieck legen…

Jetzt einrollen…

 

Knoten rein und Fichtenzweig stecken…

 

Jetzt bekommt jeder Gast eines der schnellen Schmuckstücke und ihr seid eigentlich fertig. Natürlich noch Besteck oder Geschirr. Aber die Hauptdeko steht erstmal!

 Hier noch ein kleiner Tip:

Auf der Konsole stehen ein paar Tannen mit LED-Kerzen… Kindersicher und mit Timerfunktion!

 

Ich liebe den Mix zwischen Zapfen, Kiefer und den Hyazinthen. Vom Geld her auch keine großen Ausgaben.

Und jetzt hurtig kommt zu Tisch….. Viel Spaß beim Eindecken!

 

 

Eure Ela