Osterdeko mit einfachen Mitteln

Heute gibt es mal wieder einen Beitrag zu einer Tischdeko wie ich sie liebe. Sonntags aus dem Bett hüpfen und bemerken man hat gar nix im Haus für einen echten Hingucker wenn die Gäste zum Überaschungsbesuch kommen. Und doch: Butterbrotbeutel, Kaffeefilter oder Saatbecher. Schnell ist etwas Schönes gezaubert.

Von diesen Dingen hast du sicher ein paar Teile Zuhause…

  • Schere
  • Filtertüten
  • Stempel
  • Heu
  • Dekoeier/gekochte Eier
  • Saatbecher
  • Frische Blumen
  • Juteband
  • Tortenspitze
  • Konservenglas/Teelichtglas

Filtertüte:

Diese natürliche Farbe passt prima zum Osterthema. HEU und BLUMEN harmonieren super zum braunen Naturton.

Du kannst den Boden aufschneiden und stellst ein Glas hinein.

Ich habe einfach etwas Band zum verschönern gewickelt und einen Anhänger bestempelt.

Jetzt mit Wasser, Blumen oder anderer Osterdeko befüllen.

Saatbecher als Osternest:

Auch hier einfach ein Glas zur die Blumen hineinstellen. Ich habe Schleierkraut verwendet und ein Ei hineingesteckt. Ebenso könnt ihr hier den Becher verschönern.

Mit Anhänger oder Buchseiten wirkt er nicht zu langweilig. Andere Varianten sind Heu oder künstliches Ostergras in Naturtönen.

Nun gibt es noch die Möglichkeit der Papiertüten oder Butterbrotbeutel. Ja auch Backpapier könnt ihr verwenden.

Hier hab ich die Beutel ebenso mit dem Stempel verschönert. Gläschen und Blumen, fertig!

Liegend sind die Tüten auch super zu befüllen. So habt ihr den Effekt „Zufällig ausgeschüttet“ Heu und Eier kommen super zum Einsatz.

Solltet ihr Kerzentüten verwenden, dann nur mit Glas und Aufsicht zu verwenden!

Jetzt habt ihr eigentlich alles aus dem Küchenschrank geholt, was man eben schnell herbei zaubern kann. Das Tischset mit Buchseiten verschönern und nun können die Gäste kommen…

Wenn ihr demnächst eines dieser Utensilien zum Einsatz bringt, lasst es mich wissen!

Eure Ela