DIY rustikales Kinderbett

Das Bett steht ja mittlerweile schon etwas länger. Nun gibt es auch eine Anleitung für Euch! Es sollte eben wieder mal nur altes Holz verwendet werden, um dem Motto des Hauses treu zu bleiben! Auch die vorhandenen Möbel wurden verbaut. Eine Spielhöhle war hier der Wunsch!

Ihr braucht:

  • altes Holz (bei uns hat der alte Zwiger genug Holz geliefert)
  • einen Latterost (vom alten Kinderbett)
  • Kallax 2×2
  • Kallax 2×4
  • Holzfräse
  • Beize
  • Säge, Akkuschrauber und Co. 

Als erstes war da eine Idee, wie das neue Kinderbett aussehen sollte. Auch eine Zeichnung gab es wie immer.

Zunächst mussten wir die Holzwände vom alten Zwinger zerlegen und die Holzlatten reinigen.

Das alte Kinderbett zerlegen und den Lattenrost sowie die Türscharniere gut aufheben.

Jetzt haben wir die Gestelle vorbereitet. Dafür braucht ihr die Holzfräse, um Nuten in die Holzlatten zu fräsen.

Nun wird das erste Gestell verschraubt. Achtet hierbei besonders gut darauf, dass ihr jeweils doppelt verschraubt, das gibt dem Gestell ausreichend Stabilität.

Abschließend setzt ihr die Holzlatten in die gefräste Nut.

Jetzt nur noch zurecht sägen und die Verblendleisten aufsetzen. Schon ist das erste Seitenteil fertig.

Alle Teile mussten natürlich noch einen gleichen Holzton bekommen. Dunkler Nussbaumton ist es geworden mit einem Tischlerlack veredelt, um es Staubrobuster zu bekommen.

Für das zweite Seitenteil wiederholt ihr die Schritte einfach.

Jetzt geht es an die Ausrichtung der Seitenteile und der Kallaxschränke. Wenn alles ausgerichtet ist, werden die Schränke und die Seitenteile mit Hilfe alter Holzlatten verschraubt. Nun wird der Lattenrost ausgerichtet und mit den Schränken verschraubt.

Abschließend kommen noch einige Verblendbretter seitlich davor, so dass die Matratze nicht verrutschen kann. Jetzt ist das Bett fast fertig.

Nur noch die Schranktüren mit den alten Scharnieren anbringen und schon ist das Bett fertig.

Viel Spaß mit der Anleitung!

Eure Ela

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.