DIY Kürbisse

Hallo meine lieben Dekofreunde.

Nach einer kleinen Pause geht es hier mit ein wenig Herbst weiter. In letzter Zeit vermehrten sich die Anfragen zu meinen Kürbissen wieder extrem. Leider gibt es aber derzeit nur wenige Kürbisse in den Dekoläden. Also einfach selber basteln. Ihr müsst keine Nähprofis sein. Bin ich nämlich auch nicht!

Ihr benötigt wieder mal gar nicht viel! 

 

  • Schere
  • Nadel und Faden
  • Watte
  • Socken/Stulpen
  • kleine Äste
  • Heißklebepistole

 

Ihr schneidet die Stulpen durch um kleinere Kürbisse entstehen zu lassen. Ihr könnt natürlich auch Socken nehmen. Ich habe die Stulpe auf Links gedreht, dann zusammengebunden.

Jetzt wieder auf rechts drehen und mit Watte befüllen. Hier könnt ihr auch einfache Kissenfüllung nehmen.

Wenn Euer Kürbis dick gefüllt ist, klappt ihr die Enden etwas an, um den ausgefranzten Rand zu verstecken und langsam den Kürbis entstehen zu lassen.

Jetzt macht ihr einen ganz einfachen Heftstich mit Wunschfaden und Nadel. Ich habe versucht mit derben Strick zu nähen, aber keine Chance durch Watte und Wolle zu stechen! Zieht den Kürbis jetzt etwas zusammen um den „Eingang“ zu schließen. Die Nadel hängt noch am Faden.  

Jetzt stecht ihr die Nadel durch die Watte und kommt unterm Kürbis wieder raus. Außen wieder lang und den Faden ganz straff ziehen um den ersten „Kürbisstrang“ zu sehen. Diesen Arbeitsschritt immer wiederholen und die beliebig Breite abnähen. Ihr seht auf dem unteren Bild 4 Kürbisbacken. Jetzt nur noch das Ende des Fadens unter dem Kürbis vernähen und den Ast einkleben.

Ich hab die Verbindung zwischen Ast und Wolle noch mit derben Strick umwickelt. Das macht es irgendwie noch rustikaler und individueller.

Fertig ist das gute Stück.

Tischdeko und ich liebe das Zusammenspiel mit Wolle und Holz!

 

Oder einfach ein paar Ecken im Haus verschönern!

Habt viel Freude mit dem schnellen DIY aus Restesocken….

Eure Ela