Kinderzimmer mit einem ganz speziellen Nachtlicht

Natürlich hab mich auch im Kinderzimmer bei meinem Muckelchen etwas ausgelassen! Das Bett  haben wir nach dem Auszug des Babybettes gebaut. Aus einem größeren Rausfallschutz, wurde ein ganzes Haus.  Anleitung des Bettes gibt es hier…

DSC_2277

Der Bettkasten ist später ausziehbar und die Schubladen haben jede Menge Stauraum. Im Kinderzimmer gibt es allgemein jede Menge Kisten zum Verstauen.

DSC_2345

Die DIY Wimpelkette aus den Taptenresten,des später folgenden Nachtlichtes, schmückt das Kinderbett und Puppenbett…

DSC_2352

Im Hintergrund die Tapetenwand und die Wimpelkette dazu… Das Puppenbett ist 60 Jahre alt und unbearbeitet. Ich liebe diese Mischung zwischen altrosa, grau und beige… 

Die Bücherkiste sorgt für schnelles Aufräumen und dient als Sitzgelegenheit…DSC_2344

Die Möbelknöpfe hab ich erneuert und passen super zum Teppich und den Stickern an der Wand.DSC_2341

 

Ich hab bewusst weiße Möbel verwendet, damit der Raum nicht noch kleiner wirkt und .DSC_2338

 

Eine richtige Puppenmama braucht natürlich auch einen Tisch und Puppenstühle. Beide Teppiche ist waschbar und super geeignet! 

 

Das Nachtlicht ist ganz einfach zu bauen. Ihr braucht Gipskarton und eine Unterkonstruktion aus Holz. Da wir eine Dachschräge haben, mussten wir sie mit einbeziehen. Ich habe mir diese romantische Landhaustapete ausgesucht und einfach auf den fertigen Vorsprung der Gipskartonwand geklebt. Im Handel gibt es LED Band mit Fernbedienung. Das Band hat eine Klebeseite und kann so super befestigt werden. Ihr braucht eine Steckdose in der Nähe! Unten seht ihr den Anschluss rausgucken.

 

Das Puppenbett rechts neben dem Bett habe ich mit der Tapete verschönert. Das Thema Punkte wiederholt sich auf Teppich, Lichterkette und an der Wand.

 

Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig inspirieren!